Wenn man in diesem Bundestagswahlherbst durch die Straßen geht, fragt man sich, wer sich eigentlich die beknackten Sprüche auf den Wahlplakaten ausdenkt. Jetzt haben Graphologen der Deutschen Apotheker-Zeitung nachgewiesen, dass die Texte für die Plakate aller Parteien von ein und demselben Autor stammen: nämlich von mir!

Das stimmt so natürlich nicht. Aber ich brauchte Geld für den Kauf einer Garage für den Jaguar des Gärtners meiner Haushaltshilfe. Und weil die Kunden bisher nicht recht zufrieden waren mit meiner Arbeit („Breit, weil Ihr es seid!“ Na ja.), habe ich mir besonders viel Mühe gegeben bei den Plakaten für die letzte Wahlkampfwoche. Hier eine kleine Auswahl.

Bei der CDU/CSU:

„Bestechung ist unser täglich Brot:

Wir helfen Gaunern in der Not!“

… bei DIE LINKE …

„Die Waffen nieder, lasst Blumen blüh`n,

Bekiffte wählen rotrotgrün.“

… bei der AFD …

„Die Masken runter!! Ausländer raus!!!!

(Uns gehen langsam die Themen aus.)“

… bei Bündnis 90/DIE GRÜNEN …

„Willst du alle Ossis quäl`n?

Musst du Bündnis-Grüne wähl`n!“

… bei der FDP …

„Nur für eins steht die Partei:

für Großverdiener, steuerfrei!“

… und bei der SPD:

„Keiner mag uns, scheißegal –

wir siegen trotzdem bei der Wahl!“

 

(Abb.: Der Autor beim Autogrammefälschen für Laschet, Giffey und Baerbock; Foto J. R.)

Weimar, 19. September 2021