Montag, 5. August 2019

US-Präsident Donald Trump verliert bei Meinungsumfragen drei Prozent. Der Sicherheitsrat tagt und sucht eine Lösung. Am Abend schießt die Navy in der Straße von Hormus eine eigene Drohne ab und die USA erklären dem Iran den Krieg.

Dienstag, 6. August

Trump ruft die Bündnispartner zu den Waffen. Boris Johnson schickt sofort alles was schwimmt in die umstrittene Meeresenge. Emanuel Macron zieht sich sofort zum Nachdenken in ein Luxus-Restaurant zurück. Angela Merkel schläft und keiner weckt sie.

Verteidigungsministerin Annegret Kampf-Karrenbauer erscheint bewaffnet und in Tarnfarben zur Bundespressekonferenz und wird zunächst von Sicherheitsleuten nicht erkannt, festgenommen und verprügelt. Danach macht sie den Bündnisfall vor der NATO und erklärt die Generalinnenmobilmachung. Die Opposition protestiert lau, außer Cem Özdemir, der meldet sich freiwillig.

Mittwoch, 7. August

Während die Idioten-Entente mit allen ihren Seestreitkräften die Straße von Hormus verstopft, bombardieren iranische Kampfjets überraschend den Berliner Hauptstadtflughafen BER.

Daraufhin steigen alle verfügbaren deutschen Eurofighter auf. Also vier von 128. Sie beginnen mit Aufklärungsflügen über Spitzbergen.

Die Gorch Fock setzt die Segel, läuft aus und sofort auf Grund. Klimaneutral. Ein Eurofighter stürzt über Spitzbergen ab, der Pilot kann sich mit dem Schleudersitz retten und landet im Rachen eines Walfisches. Die anderen drei setzen die Aufklärung des Kampfgebiets Spitzbergen fort. Der Bundeswehr-Generalstab tritt zusammen und beschließt, gleich morgen nach den Einsatzplänen für das Unternehmen „Barbarella“ zu suchen. Merkel wird jetzt wach – und legt sich wieder hin.

Donnerstag, 8. August

In der Straße von Hormus haben sich die amerikanischen und britischen Flotten inzwischen rettungslos ineinander verkeilt, die iranischen Küstenwachboote beschießen sie mit Juckpulver.

Die Oberbefehlshaber Trump und Johnson geraten in Streit, ob in der verklumpten Straße von Hormus Rechts- oder Linksverkehr gilt. Als ein Flugzeugträger der Briten einem Kreuzer der Amerikaner die Vorfahrt nimmt, eskaliert die Lage. Trump und Johnson erklären sich gegenseitig den Krieg. Die Kanoniere aller Schiffe richten jetzt ihre Kanonen auf alle anderen Schiffe. Dann zerstört ein Orkan beide Flotten.

Freitag, 9. August

Die erwachte Bundeskanzlerin schickt Außenminister Heiko Maas zu Geheimgesprächen nach Teheran. Mit einem Linienjet von Ryanair. Er handelt einen Separatfrieden aus, die Bundesrepublik muss Helgoland und Chemnitz abtreten. Maas heiratet noch am selben Abend die Dolmetscherin.

Trump und Johnson sind über den deutschen Verrat empört und gehen in Genf golfen. Sie einigen sich auf Unentschieden, machen Frieden und werden nach ihrer Rückkehr in der Heimat von begeisterten, blonden Volksmengen empfangen.

Sonnabend, 10. August

Die verbliebenen drei deutschen Eurofighter fliegen immer noch Kreise über Spitzbergen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Außenminister Hakim Al Maassi zeigen sich in Berlin erleichtert über die diplomatische Lösung der Krise. Die Grünen fordern die Beschaffung von Elektropanzern für humanitäre Einsätze. DIE LINKE diskutiert noch. Die Führer der AfD tauchen in einem Bunker ab, um ein Attentat auf Merkel vorzubereiten, und sprengen sich dabei selbst in die Luft.

Sonntag, 11. August

Den Eurofightern ist inzwischen das Kerosin ausgegangen. Die Piloten warten auf der Insel Kvitøya auf neue Anweisungen aus Berlin und brühen sich Bockwürste.

Mittwoch, 18. März 2020

Den Piloten sind inzwischen die Bockwürste ausgegangen. Sie essen jetzt Fleisch von einem Wal, den sie gefangen haben.

(Weimar, 1. August 2019)